KLA Offenbach Gr.1: SSG Gravenbruch – SSG Langen, 2:0 (0:0), Neu-Isenburg

Nach der Auswärtspartie gegen die SSG Gravenbruch stand die SSG Langen mit leeren Händen da. Die SSG Gravenbruch siegte mit 2:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SSG Gravenbruch heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für die SSG Gravenbruch und die SSG Langen ohne Torerfolg in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Nandino Durante von der SSG Gravenbruch seinen Teamkameraden Omar EbenhochErik Liebert brachte die Heimmannschaft in der 60. Spielminute in Führung. In der 72. Minute brachte Lorenzo Gennuso das Netz für das Team von Trainer Denny Frank zum Zappeln. In der Schlussphase nahm Nico Megna noch einen Doppelwechsel vor. Für Nabil Benaissa und Hamed Azizi kamen Kai Schimmler und Ali Tekin auf das Feld (78.). Bei der SSG Gravenbruch kam Gennuso für Durante ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (84.). Am Ende stand die SSG Gravenbruch als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Mit dem Erfolg macht es sich die SSG Gravenbruch weiter in der Aufstiegsregion bequem. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird die SSG Gravenbruch die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen. Die Saisonbilanz der SSG Gravenbruch sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei elf Siegen und einem Unentschieden büßte die SSG Gravenbruch lediglich drei Niederlagen ein.

Nach 15 absolvierten Begegnungen nimmt die SSG Langen den fünften Platz in der Tabelle ein. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Gast, sodass man lediglich sechs Punkte holte. Während die SSG Gravenbruch am kommenden Sonntag Gemaa Tempelsee empfängt, bekommt es die SSG Langen am selben Tag mit der SKG Rumpenheim zu tun.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 14.11.2019 um 14:24 Uhr automatisch generiert)